Servus und herzlich Willkommen,

mein Name ist Manuela und ich bin Naturfesch. 

 

Manuela von Naturfesch

 

Ich komme aus Fürstenfeld, bin verheiratet und arbeite daran meinen eigenen kleinen Streichelzoo aufzubauen. Ein Hund, zwei Zwergziegen, zwei Hasen und zwei Schildkröten wohnen bereits bei uns. Nach den Streicheleinheiten wartet auch unser kleines, aber feines Weingut auf Pflegeeinheiten. Mein beruflicher Werdegang führte mich von einer abgeschlossenen Lehre und jahrelanger Erfahrung als Einzelhandelskauffrau über zahlreiche Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zu meinem berufsbegleitenden Studium an der FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg.


Kennst du das auch?

… und plötzlich ist nichts mehr wie es war. Das Jahr 2020 hat es uns vorgezeigt. Ich bin vor einigen Jahren an einem Punkt angekommen, an dem ich von einem Tag auf den anderen anfing mein Konsumverhalten kritisch zu hinterfragen. Ich kann mich nicht mehr genau an den Tag oder an den Moment erinnern, aber plötzlich wusste ich, dass ich so nicht mehr weitermachen will. Ich vermute, dass dies wohl das Ergebnis einer Vielzahl an Erfahrungen in meinem Leben war. Während meiner Zeit im Lebensmitteleinzelhandel habe ich mitverfolgt, wie Lebensmittel, die vollkommen in Ordnung waren, weggeworfen wurden – einfach nur, weil das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten war. Vom Flugzeug aus habe ich in Tunesien gesehen, wie Olivenbäume mit Plastikfetzen gedüngt wurden. Meine Nachbarin hatte einen Hund bei sich aufgenommen, der zuvor für Tierversuche missbraucht wurde. Viel zu oft habe ich mich dabei erwischt, Dinge in der Wohnung zu haben – speziell im Badezimmer – die ich gekauft hatte und danach nie wieder angerührt habe. Muss das sein?
Heute lebe ich minimalistischer und je weniger in der Wohnung ist, umso wohler fühle ich mich. Ich besuche Second-Hand-Läden und Flohmärkte und ich achte darauf möglichst plastikfrei und regional zu kaufen. Während dieser Zeit der Umstellung habe ich auch die Liebe zur Naturkosmetik entdeckt und dabei bin ich auf ein Problem gestoßen: Es gibt weder Online Shops noch Geschäfte in meiner Nähe, die mir ganzheitlich Naturkosmetik ausschließlich aus Österreich anbieten könnten. So entstand die Idee mit Naturfesch.

 

Meine Mission

Ich will mit Naturfesch allen Kundinnen und Kunden, für die Regionalität, ein bewussteres Leben, sowie Natur und Tier bedeutsam sind, die Möglichkeit bieten mit gutem Gewissen sorgfältig hergestellte, natürliche Pflegeprodukte von Produzenten aus Österreich beziehen zu können. Das passende Zubehör stammt ebenfalls ausschließlich von österreichischen Unternehmerinnen und Unternehmern. Kurzgefasst: Schönheit aus Österreich.